bus-werbung-banner3.jpg


Die Bezeichnung "Streetdance" stammt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt "Straßentanz". Damit ist also der Tanz auf der Straße gemeint.

Ursprung und Entwicklung

Streetdance ist eine Tanzform, die in Manhattan im schwarzen Harlem und in der Bronx entstanden ist. Vorwiegend Jugendliche vergnügen sich mangelns besserer Alternativen und Örtlichkeiten auf der Straße damit, sich im Tanzen zu messen. Ghettoblaster erzeugen die notwendige Musik.

So entstand in den späten 70er Jahren nicht nur der Breakdance, sondern später auch weiter entwickelte Formen wie Hip Hop und Rap. Nur für den Insider sind die feinen Nuancen innerhalb der einzelnen Bewegungen und Tanzformen sichtbar. Etwa Mitte der 80er Jahre schwappte diese Tanzbewegung auch nach Europa über, wo sie jedoch in einer weitaus organisierteren und gebändigteren Form betrieben wird.