bus-werbung-banner2.jpg


Am Sonntag startete mit dem ersten Turnier hier im Flensburger Tanzclub die Serie um die Breitensport-Trophäe Schleswig-Holstein. Insgesamt 41 Meldungen zu den sieben verschiedenen Startgruppen bzw. Disziplinen waren eingegangen. So gab es einiges zu organisieren für die Verantwortlichen im Club. Bei guter Stimmung im gut gefüllten Saal konnte der Turnierleiter Eckhard Sarnow die oft sehr aufgeregten (da erstmalig am Start) Tänzer souverän durch die Veranstaltung führen. Am Ende gab es für den Flensburger Tanzclub vier erste, zwei zweite und zwei dritte Plätze.

Im Einzelnen:

In der Startgruppe 36-50 J. siegten mit Bestwertungen sowohl im Standard als auch im Lateinbereich Frank Hölzel und Mandy Splett. Genau so eindeutig belegten Hanno und Susanne Lausen jeweils den zweiten Platz in dieser Gruppe, beide Paare vom Flensburger TC.

Bei den 19-35jährigen waren Aron Roß und Anneke Haarmann sowohl im Standard als auch im Latein für den Flensburger Tanzclub am Start. Auch diese beiden konnten sich trotz längerer Trainingspause mit jeweils dem dritten Platz im Startfeld von fünf Paaren gut präsentieren.

In den Disziplinen Wiener Walzer und Discofox gab es keine Flensburger Beteiligung. Es siegte beim Wiener Walzer das Paar Finn Teegen/Katharina Witt aus Kiel und im Discofox das Paar Andreas und Christine Schaarschmidt aus Schleswig.

Zwei weitere erste Plätze holten sich dann am Ende noch Hanno und Susanne Lausen (Flensburger TC) in der Gruppe 50+ sowohl im Standard als auch im Latein Bereich von jeweils sechs (Standard) bzw. fünf (Latein) Paaren.

Insgesamt also eine sehr erfreuliche Bilanz aus Flensburger Sicht.

lausen 1 lausen 2

ross harmann